Die Verfälschung des Typs

Die Verfälschung des Typs

Veröffentlicht Schreiben Sie einen Kommentar

Verfälschen SIE Ihren Typ?

 

Es wird geschätzt, dass die überwiegende Mehrheit der Menschen in der westlichen Welt ihren Typ zumindest teilweise verfälscht, vor allem im Bereich der Arbeit. Auch wenn wir nach außen hin erfolgreich zu sein scheinen, sind die wenigsten von uns mit unserem Leben wirklich zufrieden. Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass mehr als 50% der Deutschen mit ihrer Arbeit sogar höchst unzufrieden sind und sofort wechseln würden, wenn sie könnten. Die allerwenigsten von uns haben Arbeit, die uns erfüllt und die unserem Naturell entspricht.

 

Anpassung an fremde Erwartungen

 

Schon früh werden die meisten von uns darauf getrimmt, den Erwartungen anderer gerecht zu werden und unsere Neigungen zu vernachlässigen, wenn sie nicht mit dem übereinstimmen, was unsere Eltern, Lehrer oder andere Beziehungspersonen von uns erwarten. So kommt es oft vor, dass wir uns im Laufe unserer Erziehung, der Ausbildung und des späteren Berufslebens immer ein Stückchen mehr von dem entfernen, was uns Spaß und Freude macht, uns leicht fällt und die Quelle sowohl unserer Einzigartigkeit als auch unserer Power und Glückseligkeit ist.

 Die Folgen der Typenverfälschung

 

Viele Menschen kommen erst durch eine Lebenskrise dazu, ihre Persona (die Maske, die sie in der Öffentlichkeit tragen) in Frage zu stellen und sich zu fragen, ob diese Persona wirklich mit ihrem Wesen harmoniert  ̶  und dies obwohl es die ganze Zeit Anzeichen dafür gab, dass etwas nicht stimmt. Zum Beispiel Erschöpfung, psychosomatische Störungen, Reizbarkeit, Frust, chronische Unzufriedenheit trotz scheinbaren Erfolgs, gefühlte Sinnlosigkeit, mangelnde Lebensfreude, Depression, Burnout. Der Schweizer Psychiater C. G. Jung war der Meinung, dass die Verfälschung unseres Typs ein bewusster oder unbewusster Verrat an uns selbst sei, eine gegen uns selbst gerichtete Ausübung von Gewalt mit verheerenden Auswirkungen auf unsere Psyche und unsere körperliche Gesundheit.

Wie sieht es bei Ihnen mit der Treue zu sich selbst aus?

 

Zu welchem Grad Sie sich selber treu sind und Ihre Lebensumstände Ihrem Naturell entsprechen, können Sie anhand des kurzen Selbst-Assessments, das wir für Sie entwickelt haben, hier feststellen:

 

Zum kostenfreien Selbst-Assessment: Verfälschen Sie Ihren Typ?

Vielleicht gehören Sie zu der glücklichen Minderheit der Menschen, die sich weitgehend treu sind und ihre wahre Lebensaufgabe erfüllen. Falls die Online-Auswertung des Assessments aber ergibt, dass Sie Ihren Typ verfälschen, hätte das auch eine positive Seite.  Nur wer die Diskrepanz zwischen seinem gegenwärtigen Lebensstil und dem Ruf seiner inneren Stimme erkennt, kann etwas dagegen unternehmen und die notwendigen Änderungen herbeiführen.

Sie können das Assessment völlig anonym machen oder Sie können sich hier als Websitebenutzer ohne weitere Verpflichtungen registrieren. In dem Fall wird ein eigenes Portal für Sie eingerichtet, wo Sie das Assessment ablegen, verändern oder mit künftigen Tests vergleichen können.

Als registrierter Benutzer können Sie auch hier im Blog Kommentare hinterlassen, was wir sehr hoffen.

 

Eine Bitte an Sie zum Schluss…

 

Helfen Sie uns, die Botschaft in die Welt hinauszutragen. Wenn Sie Leute kennen, die vermutlich ihren Typ verfälschen und deren innere Stimme einen Weckruf braucht, schicken Sie ihnen bitte diesen Link oder teilen Sie diesen Artikel in Ihren sozialen Medien mithilfe der nachstehenden Buttons. Je mehr Menschen sich entscheiden, sich treu zu werden und ihre authentische, kreative Stärke auszuleben, desto glücklicher werden wir alle.

 

 

Das Orakel von Delphi

Nosce te ipsum: Erkenne Dich selbst!

Veröffentlicht Schreiben Sie einen Kommentar

Erkenne Dich Selbst !

Diese berühmte Aufforderung an die Menschen, sich selbst zu erkennen, haben wir zu unserem Leitmotiv gemacht. Ursprünglich diente sie als Inschrift am Apollotempel zu Delphi (Griechisch: Gnothi seauton) und galt als oberste Weisheit, letztendlich wohl auch als Hinweis an alle, die dort den Orakel aufsuchen wollten, die Antworten zum Verlauf ihres Schicksals doch lieber bei sich selbst zu suchen.

Selbsterkenntnis ist der Schlüssel zum Erfolg

 

Im Laufe unserer Tätigkeiten als Berater, Coaches und Top-Manager mit großer Personalverantwortung haben wir festgestellt, dass der Schlüssel zum wirklichen Erfolg tatsächlich in der Selbsterkenntnis liegt. Wir stellten immer wieder fest, dass nur diejenigen Personen, die ihre angeborenen Stärken und Neigungen entdeckt, entwickelt und betont haben, zu Höchstleistungen fähig waren.  Sie waren nicht nur voller Energie und Leistungsstärke, sondern sie waren auch mit sich selbst und ihrer Umwelt zufrieden.

Selbstverleugnung richtet großen Schaden an

 

Auf der anderen Seite haben wir gesehen, dass Personen, die sich verstellen, verkrampfen und antreiben, um ihre vermeintlichen Schwächen auszugleichen und Erfolg in einer Tätigkeit zu haben, die ihrem Naturell zuwider ist, früher oder später unter Burnout-Symptomen oder anderen, noch schlimmeren psychosomatischen Krankheiten leiden. Am Arbeitsplatz haben sie wesentlich mehr Fehlzeiten und werden oft von Kollegen gemobbt oder geraten mit ihnen öfters in Konflikt. Im Privaten neigen zu Substanzabhängigkeit (Nikotin, Alkohol, Fett und Zucker, Tabletten) sowie zu ungesunden, auf emotionalen Abhängigkeiten basierten Beziehungen.  Der Schaden ist enorm – nicht nur auf der individuellen, sondern auch auf unternehmerischer, betriebswirtschaftlicher Ebene.

Unser Vorhaben mit diesem Blog

 

So haben wir beide – Manfred W. Köhler und ich, Dr. Salli Kline, – unser Wissen und unsere Erfahrungen zusammengetan, um einen Beitrag zur Abwendung diesen Schadens zu leisten und dabei möglichst vielen Menschen zu einem erfüllten, gesunden und glücklichen Leben zu verhelfen, ein Leben, das auf Selbsterkenntnis und Treue zu sich selbst, zu ihrem innersten Selbst, basiert.  In diesem Blog wollen wir Ihnen unser Knowhow zur Verfügung stellen, so dass auch Sie (oder Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter) von dem profitieren können, wofür man sonst sehr hohe Geldsummen aufwenden muss.

Wir möchten hier aber auch eine Plattform schaffen, um Betroffene zusammenzubringen, so dass Sie sich untereinander austauschen und voneinander profitieren können. Bitte wenden Sie sich an uns mit Ihren Vorschlägen, Ideen, Kommentaren und Feedback aller Art.  Sie können das hier im Blog, in einer persönlichen Mail oder auf unserer Facebook-Seite tun.  Wir freuen uns sehr auf einen regen Austausch mit Ihnen. Lassen Sie uns wissen, was für Sie wichtig ist und so kann dieses Projekt hier ein gemeinsames werden.